N

Nominalzins

Von |2020-09-14T22:53:26+02:00September 14th, 2020|

Der Nominalzins beschreibt den Sollzinssatz des Darlehens. Mit diesem Zinssatz wird das Darlehen während der Zinsbindung verzinst.

Nießbrauch

Von |2020-09-14T22:53:10+02:00September 14th, 2020|

An Grundstücken kann ein Nießbrauch bestellt werden. Er ist höchstpersönlich und nicht vererblich oder veräußerlich. Durch ihn ist eine weitere Person berechtigt, einen Nutzen aus Grundstück oder Immobilie zu ziehen. Hierzu gehören beispielsweise Wohnrechte oder Ansprüche auf Mieteinnahmen. Der Nießbrauch wird im Grundbuch in Abteilung 2 festgelegt und eingetragen. Beim Kauf einer Immobilie wird häufig [...]

Nichtabnahmeentschädigung

Von |2020-09-14T22:52:54+02:00September 14th, 2020|

Nimmt ein Kunde nicht das gesamte Darlehen in Anspruch, fällt gegebenenfalls eine Nichtabnahmeentschädigung für das nicht abgerufene Darlehen von Seiten der Bank an, um einen Verlust ihrerseits zu vermeiden.

Nebenkosten

Von |2020-09-14T22:52:33+02:00September 14th, 2020|

Die Nebenkosten beschreiben einerseits die Bewirtschaftungskosten und Betriebskosten (also die laufenden Nebenkosten) und andererseits die Nebenkosten, die mit dem Erwerb der Immobilie anfallen. Vor dem Kauf müssen letztere immer in die Finanzierung einberechnet werden. Darunter fallen z. B.: Grunderwerbssteuer (abhängig je nach Bundesland) Notar- und Grundbuchkosten (1,5-2%) Evtl. Maklercourtage (3-7%)

Nach oben