Ein variabler Zins ist im Gegensatz zu einem festen Zins nicht festgelegt, sondern kann während der Laufzeit variieren. Dabei orientiert er sich am EURIBOR (Euro Interbank Offered Rate). Alle drei Monate kann der Zinssatz daran angepasst werden. Daher werden Baudarlehen mit einem variablen Zins auch EURIBOR-Darlehen genannt.